Flyerketten Kettenanker Ankerbolzern Qualitätsprüfung

Flyerketten Rückrufaktionen – total Recall = totale Katastrophe?

Rückrufaktionen sind der Albtraum eines jeden Herstellers, die sich verheerend auf das Markenimage und die Gewinne auswirken – von der Sicherheit, den Problemen und Unannehmlichkeiten der Kunden gar nicht zu sprechen. Und doch passiert dies nur allzu oft.

Im Mai 2015 mussten die global agierenden japanischen Autoriesen Toyota und Nissan weltweit 6.500.000 Autos zurückrufen.

Der Grund? Potenziell fehlerhafte Airbag-Gasgeneratoren von Takata, verbaut in den Modellen, die zwischen 2003 und 2007 in den eigenen Fabriken hergestellt wurden.

Es ist schon eine große Herausforderung, die in den eigenen Werken hergestellten Komponenten zu prüfen und nachzuverfolgen. Aber was ist mit den Komponenten, die von einem Produktionspartner vor über 10 Jahren  hergestellt und dann in den eigenen Produkten verbaut wurden?

Die gut funktionierende Qualitätskontrolle bei FB Ketten lässt Sie unbeschwert schlafen

Glücklicherweise müssen sich FB Ketten Kunden darüber den Kopf nicht zerbrechen. Wir können alle in den letzten 30 Jahren produzierten Flyerketten und Kettenanker zurückverfolgen und haben die Daten für jeden einzelnen Auftrag gespeichert. Wir können jedem Meter Kette die Werkstoffprüfzeugnisse, die Wärmebehandlungszeugnisse und die Produktionsdaten zuweisen.

Bei Flyerketten funktioniert dies dank der Identifikationsnummern, die wir auf jedem Meter der Kette montieren, bei den in England produzierten Kettenankern wird das Bauteil direkt mit der ID-Nummer markiert.

Über ein ähnliches oder entsprechendes Verfahren können wir auch Buchsenförderketten, Gabellaschenketten, Rollenketten, Rundstahlketten oder Kettenräder zurückverfolgen.

Alle Produktionsdaten sind in einer geschützten Datenbank gespeichert

Wir haben eine riesige Datenbank mit Querverweisen. Das kann nicht jeder Kettenhersteller von sich behaupten, denn in unserer Branche sind allgemeine und nicht den Lieferungen zuordenbare Testzertifikate und unmarkierte Ketten nicht unüblich. Aber wir dürfen uns auf unseren Lorbeeren nicht ausruhen.

Silber ist das neue Messing

Gemäß den Vorschriften der Maschinenrichtlinie über die Kennzeichnung von Ketten und Seilen müssen Chargen-Nummern unlösbar mit dem Produkt verbunden sein.

Nach einigen Gesprächen mit OEM-Kunden haben wir uns entschieden, dass die mit Presssitz an den Kettenbolzen der Außenlaschen befestigten Messingtypenschilder sich im Betrieb lösen könnten – obwohl wir bis dato noch keinen solchen Fall hatten.

Aus Sicherheitsgründen gehen wir nun Schritt um Schritt dazu über, die Chargenidentifizierungs-Nummer bei unseren Hauptketten direkt an den Außenlaschen anzubringen. Zur leichteren Erkennbarkeit  werden diese Laschen silbrig beschichtet (Dacromet, Geomet  oder entsprechend).

Wir haben geplant, Zug um Zug alle unsere Flyerketten auf dieses Verfahren umzustellen. Diese ID-Markierung ist nicht nur „unverlierbar“, durch die Silberbeschichtung ist sie auch leichter erkennbar und durch eine größeren Schrifttyp leichter lesbar.

Diese Innovation und unser Engagement für die Sicherheit bietet unseren Kunden die Sicherheit, dass wir alle erforderlichen Qualitätsprüfzeugnisse liefern können, falls der unerwünschte und unerwartete Fall einer Reklamation eintreten sollte -  egal ob es sich um Erstausrüster (OEMs), Händler oder Hubfahrzeug (Stapler)--Betreiber handelt.

Sie können beruhigt schlafen, denn wir haben alle Daten, angefangen von der Bestell-Nummer, Auftrags-Nummer, das Liefer- und Rechnungsdatum, die Materialprüfzeugnisse, die Wärmebehandlungszeugnisse, Bruchkraftzeugnisse, Produktionsdaten.

Wir und unser Produktionspartner führen auch regelmäßig Dauerfestigkeitstests für Flyerketten und Rollenketten durch. Auch dafür haben wir eine umfangreiche Datenbank, die eine sehr wichtige Basis für korrekte Kettenberechnungen (Kettenauslegungen) sind.

Sie sehen also – mit FB Ketten muss eine Rückrufaktion nicht einer totalen Katastrophe enden.

Wir sind Ihre Nummer 1 für optimierte Kettenlösungen

Kontakt

FB Ketten, Handelsgesellschaft mbH.
Ihr technischer Kundenbetreuer - Daniel Zahnd
Feldweg 9, CH-3806 Bönigen
SCHWEIZ

Mobil: 079 620 50 97            Fax: 033 822 10 49
e-Mail: zahnd.daniel@fb-ketten.com